Fertighaus-Analysen oder Fertighausuntersuchung in Minden

Fertighausanalyse in Minden (Beispiel)

Nach dem Kauf einer Immobilie in Minden-Dankersen soll eine Schadstoffanalyse hinsichtlich Holzschutzmittel durchgeführt werden. Auf Kundenwunsch setzten wir unser Rundum-Paket (Formaldehyd, Holzschutzmittel, Chloranisole, Schimmelpilze, Asbest- u. KMF- Fasern und eine Hausstaubanalyse) ein. Das Ergebnis war fatal und der Auftraggeber sagte nur: „Hätte ich Sie doch vor dem Kauf angerufen“.

Die Messergebnisse zeigten: Formaldehydbelastung: gering, regelmäßiges Lüften zu empfehlen; Holzschutzmittel: gering, regelmäßiges Lüften zu empfehlen; Chloranisole (Geruchstoffe): Prozess hat begonnen, Sanierung anzuraten; Schimmelpilzbildung: alter Wasserschaden, Befall in der EG-Decke; Asbest- und KMF: Faser durch künstliche Mineralwolle im OG u. EG;PAK: PAK im Hausstaub.

Fazit: Eine Sanierung ist zu empfehlen. Unter diesen Gesichtspunkten ist das Gebäude energetisch kernsaniert worden. Der Hausbesitzer hat den Schock inzwischen verkraftet und ist glücklich seine Immobilie saniert zu haben.

Rufen Sie früh genug an!

Es ist nie zu spät. Sollten Sie ein mulmiges Gefühl in Ihrem Haus haben und Schadstoffe vermuten, wir beraten Sie gerne. Das kostet zwar Geld, doch was kostet die Krankheit? Tun Sie´s Ihrer Gesundheit zur liebe.

Exkurs:

In älteren Fertighäusern aus den 60iger bis Ende der 80iger Jahren sind häufig noch Schadstoffe wie PCP, Asbest oder Lindan zu finden. Diese Mittel wurden als Holzschutzmittel eingesetzt. Sowohl die Holzständer der Fertighäuser als auch die Wandplatten können mit Holzschutzmitteln, hauptsächlich Pentachlorphenol (PCP) und Lindan, belastet sein. Weitere Risiken sind Formaldehydbelastungen. Dies ist ein gesundheitsschädigender Schadstoff, der aus Wand-, Boden- und Deckenplatten die Raumluft verpesten kann. Die Konzentration von Formaldehyd muss im Laufe der Zeit nicht komplett verschwunden sein, da es durch Abspaltung aus dem Leim der Spanplatten in Verbindung mit Raumluftfeuchte ständig neu gebildet wird.

Ein Fertighaus aus den 70 er Jahren kann noch heute Raumluftkonzentrationen über dem derzeitigen offiziellen Richtwert von 125 µg/m³ (Bundesamt für Risikobewertung) aufweisen. Bei solch hohen Formaldehydkonzentrationen sind akute und chronische Erkrankungen möglich.

 

Mehr Info gibt es hier!

Oder hier:

http://bbuu.de/index.php/umweltanalytik-sachverstaendigenbuero/fertighaus-analysen

Beim Hauskauf, besonders beim Kauf von Fertighäuser in Minden, Herford, Berlin, Espelkamp, Stemwede, sowie Löhne helfen wir Ihnen. Es gilt Auffälligkeiten nachzugehen und Belastungen von Schadstoffe aufzuspüren. Tätig sind wir auch in Porta Westfalica, Hannover, Stadthagen, Garbsen. Ob in Nordrhein-Westfalen (NRW), Ostwestfalen (OWL), Niedersachsen oder in Potsdam unser Sachverständigenbüro wird ihnen helfen. Baubiologie Blöbaum hilft auch im Kreis Herford und Kreis Minden-Lübbecke (Hiddenhausen, Enger, Spenge, Braunschweig, Bünde, Bad Salzuflen, Vlotho, Minden, Diepholz, Lahde, Bielefeld, Hille und Rahden), Nienburg und Neustadt am Rübenberge, sowie anderen Gemeinden. Ob beim Hauskauf, Bauplatzkauf, Schimmelpilzproblemen, Elektrosmog, Fertighausanalysen, Schlafstörungen, Gutachtenerstellung von Asbest-, PCP-, Lindan-, Chloranisol-Analysen, Formaldehyd- oder anderen Raumluftmessungen, sowie Materialuntersuchungen wir sind für Sie da.

Telefon: 05731 7 555 30.

Kostenlos anrufen

Kontakt zum Sachverständigenbüro