Chemische Wohnraumbelastungen

Schadstoffe / Schadstoffbelastungen

Hier finden Sie Praxis-Beispiele über Schadstoffe / Schadstoffbelastungen

Schadstoffe in Uchte 

Wohngifte in Uchte, Geruchsentwicklung im Badezimmer.

Seit geraumer Zeit gibt es gelegentlich eine starke undefinierbare Geruchsentwicklung im Badezimmer der Mietwohnung.

Das Sachverständigenbüro Blöbaum erhielt den Auftrag, die Räumlichkeit auf Schadstoffe zu untersuchen. Im Gespräch vor Ort stellte sich heraus, dass die Wohnung neu vermietet wurde. Seit dem Einzug der neuen Mieter beschwerten diese sich über einen starken unangenehmen Geruch, den sie nicht zuordnen konnten.

Im Gespräch stellte sich heraus, dass die jetzigen Bewohner, zwei statt einer Waschmaschine im Bad angeschlossen hatten. Wie der Zufall es will, fing es plötzlich an nach Abfluss zu riechen. Die Bewohnerin meinte nur, „Ja, genau das ist der Geruch…“. Um es an diese Stelle abzukürzen, die Waschmaschine zieht beim Abpumpen des Wassers einen Unterdruck im Abflusssystem, sodass der Siphon (Geruchverschluss) kein Wasser beinhaltet und der Geruchverschluss nicht funktioniert.

Es müssen nicht immer aufwändige Messungen sein, manchmal ist auch der ZUFALL zur Stelle.

Dennoch bleibt zu bedenken:

Die Menschen in Mitteleuropa halten sich heute durchschnittlich 90% der Zeit in Innenräumen auf. Pro Tag atmet der Mensch 10 bis 20 m3 Luft ein, je nach Alter und je nachdem, wie aktiv er ist. Dies entspricht einer Masse von 12 bis 24 kg Luft. Das ist weitaus mehr als die Masse an Lebensmitteln und Trinkwasser, die eine Person täglich zu sich nimmt! Deshalb ist es wichtig, dass Vorkehrungen getroffen werden, die eine gute Innenraumluftqualität sicherstellen. Es müssen daher Vorgaben erarbeitet werden, ab welcher Konzentration ein Stoff in der Raumluft „schädlich” ist. Dazu dienen Richtwertableitungen. (Quelle: UBA, Umweltbundesamt)

Zu unseren Tätigkeiten gehört das Aufspüren von Schadstoffen, die olfaktorisch auffällig sind, wie z.B. Carbonsäuren, Formaldehyd oder höhere Aldehyde. Wir finden jedoch auch geruchlich unauffällige Substanzen  in der Raumluft oder im Hausstaub, wie z. B. Holzschutzmittel.  

 

Kontakt zum Sachverständigenbüro Kostenlos anrufen

 

http://www.bbuu.de/index.php/umweltanalytik-sachverstaendigenbuero/wohngifte-und-schadstoffe

Wohngebäude mit Schadstoffen  in Uchte, Berlin, Espelkamp, Stemwede, sowie Minden, helfen wir Ihnen, Auffälligkeiten nachzugehen und die Ursachen zu ermitteln. Tätig sind wir auch in Porta Westfalica, Rinteln, Stadthagen, Hannover und Garbsen. Ob in Nordrhein-Westfalen (NRW), Ostwestfalen (OWL), Niedersachsen oder in Berlin unser Sachverständigenbüro wird ihnen helfen. Baubiologie Blöbaum hilft auch im Kreis Herford und Kreis Minden-Lübbecke (Hiddenhausen, Enger, Spenge, Bünde, Herford, Bad Salzuflen, Vlotho, Minden, Petershagen, Lahde, Bielefeld, Hille und Rahden), Nienburg und Neustadt am Rübenberge, sowie anderen Gemeinden. Ob beim Hauskauf, Bauplatzkauf, Schimmelpilzproblemen, Elektrosmog, Fertighausanalysen, Schlafstörungen, Gutachtenerstellung von Asbest-, PCP-, Lindan-, Chloranisol-Analysen, Formaldehyd- oder anderen Raumluftmessungen, sowie Materialuntersuchungen wir sind für Sie da. Telefon: 05731 7 555 30.

Kostenlos anrufen